*** 15 Jahre RS Atlantis - Sei dabei! *** Anmeldung für das kostenlose Rollenspiel (sonntags 19-21 Uhr) unter Join Us ! *** 15 Jahre RS Atlantis - Sei dabei! ***   © 2001 - 2017 Tlar


RS Atlantis ist auch ein Babylon 5 Rollenspiel


Die RS Atlantis Chat & Online Rollenspiel Gemeinschaft enthält ein kostenloses RPG, das neben vielen anderen SF Serien und Filmen auch auf Babylon 5 basiert. Das Raumschiff Atlantis fliegt unter anderem im dortigen Universum umher, Babylon 5 Fans spielen Charaktere an Bord und erleben Abenteuer in Missionen. Außerdem wird viel Babylon 5 Technik verwendet. Nachfolgend sind ein paar Infos über Babylon 5 beschrieben.

Die Raumstation Babylon 5 ist der Schauplatz der gleichnamigen Science-Fiction-Fernsehserie in einem eigenen fiktiven Universum von Joseph Michael Straczynski („JMS“), zugehöriger Fernsehfilme und Romane.

Spezies und Fraktionen

Die wichtigsten Spezies und Fraktionen sind
  • die in Kasten organisierten Minbari mit ihrem stark verknöcherten Hinterkopf, die vom Grauen Rat geführt werden,
  • die Centauri mit ihrer steil aufgerichteten Haartracht,
  • die von den Centauri unterdrückten, beuteltierähnlichen Narn,
  • die Schatten, die als eine der ersten Spezies im Universum auf Chaos setzen,
  • die lichtwesenhaften Vorlonen, die die Gegenspieler der Schatten sind,
  • die menschenähnlichen, sehr fortschrittlichen Brakiri,
  • die Menschen der Erdallianz,
  • die mit farbigen Hornplatten besetzten Drazi,
  • die reptilienartigen Drakh,
  • das Psi-Corps der Telepathen,
  • die interstellare Allianz,
  • die Liga der blockfreien Welten,
  • die Rangers („Anla'Shok“),

Die Geschichte

Im Kern der Fernsehserie umfasst der Handlungsbogen eine Zeitspanne von etwa sechs Jahren, die auf den vorhandenen Pilotfilm und fünf Staffeln gleichmäßig verteilt wurden. Im Jahr 2257 nimmt Babylon 5 als fünfte Raumstation diesen Typs ihren Betrieb auf. Knapp zehn Jahre nach Ende des Erde-Minbari-Kriegs soll sie zu einem neutralen Ort für Treffen, Verhandlungen und Handel zwischen den Völkern der Galaxie werden. Dann aber wird der Vorlonen-Botschafter Kosh bei seiner Ankunft Opfer eines Anschlags. Der Hauptverdächtige ist der Kommandant von Babylon 5, Commander der Erdallianz Jeffrey Sinclair. Während die Situation sich zuspitzt fordert das überlegene Volk der Vorlonen Sinclairs Auslieferung. Die Wahrheit über den Vorfall wird gefunden und der dem Tode nahe Botschafter gerettet.

Im Zusammenhang mit dem Attentat auf Botschafter Kosh wird 2258 der Großteil des ehemaligen Führungsstabs von Babylon 5 ausgetauscht, nur Cmdr Sinclair und der Sicherheitschef Michael Garibaldi behalten ihre Posten. Wiederholte Überfälle durch Piraten, der erneut aufflammende Konflikt zwischen den Narn und Centauri und die rassistisch-militante „Pro Erde!“-Gruppe sorgen für Probleme. Es geschehen einige merkwürdige und Fragen aufwerfende Ereignisse. Die vor Jahren verschwundene Station Babylon 4 taucht wieder auf, auf dem Planeten Epsilon III nahe bei Babylon 5 wird eine große Maschine entdeckt und ein Mr.Morden tritt in Erscheinung, der sich zusammen mit seinen „Geschäftspartnern“ scheinbar für die Ziele des Centauri-Botschafters Londo Mollari interessiert. Der Einfluss der Telepathenorganisation Psi-Corps nimmt zu, sie verfolgt nicht registrierte Telepathen und versucht sie ihrer Organisation einzuverleiben. Am Ende des Jahrs stirbt der Präsident der Erdallianz bei der Explosion auf dem Raumschiff Earth Force One.

Commander Sinclair wird 2259 als Botschafter auf die Heimatwelt der Minbari versetzt und Captain John Sheridan übernimmt das Kommando an Bord von Babylon 5. Die Botschafterin der Minbari, Delenn, unterzieht sich einer geheimnisvollen Transformation und verwandelt sich teilweise in einen Menschen. An die Stelle des verstorbenen Erdallianz-Präsidenten tritt Vizepräsident Morgan Clark. Er beginnt, totalitäre Überwachungsstrukturen (z.B. Nightwatch) aufzubauen und steht der Politik seines Vorgängers hinsichtlich der Verständigung und Kooperation der Völker kritisch gegenüber. Informationen tauchen auf, die den Tod des Präsidenten als Attentat aufklären, wodurch sich der Führungsstab von Babylon 5 einer Widerstandsgruppe anschließt. Die Welten der Narn werden von den Centauri erobert und es mehren sich Meldungen über unbekannte schwarze Schattenschiffe im Hyperraum. Diese beginnen sich sich den Randzonen zu sammeln, insbesondere auf dem Planeten Z'ha'dum, wodurch eine Bedrohung für alle Völker entsteht.

2260 erhält Sheridan von Delenn die White Star 1, ein geheimer, hochentwickelter Kampfschiff-Prototyp, in dem Vorlonen- und Minbari-Technik gekreuzt wurden. Weitere Beweise tauchen auf, die Präsident Clark für die Ermordung seines Vorgängers verantwortlich machen. Als es ihm und der bedingungslos präsidententreuen Organisation Nightwatch nicht gelingt diese als außerirdische Intrigen darzustellen, wird er gezwungen das Kriegsrecht auszurufen, worauf sich alle Erdkolonien, einschließlich Babylon 5, von der Erdallianz lösen. Zunehmende Übergriffe der Schatten führen zur Bildung der interstellaren Allianz der Völker, die sich erstmals mit einem durch White-Star-Schiffe verstärkten Kampfverband diesen entgegenstellt. Die Geheimnisse um Jeffrey Sinclair und Babylon 4 werden aufgeklärt. Allen Warnungen zum Trotz fliegt Sheridan mit seiner Frau nach Z'ha'dum zu den Schatten.

Babylon 5 wird im Jahr 2261 weiterhin von der Erde sanktioniert. Der als vermisst geltende Sheridan kann bei seiner Rückkehr das Auseinanderbrechen der Allianz grad noch verhindern. Der ebenso vermisste Garibaldi kehrt auch zurück, wendet sich aber gegen seine alten Freunde und verhält sich aber zunehmend seltsam. Centauri-Botschafter Mollari sieht ein, dass er mit Imperator Karthagia einem Wahnsinnigen an die Spitze der Macht verholfen hat. Er wird nach dessen Tod Premierminister. Neben den Schatten treten nun auch die Vorlonen gegenüber vielen der jungen Völker kriegerisch auf. Die Allianz begibt sich in eine große Entscheidungsschlacht, in der die letzten der alten Völker, die Vorlonen und die Schatten, unterliegen und sich aus der Galaxis zurückziehen. Nachdem die Erdregierung auf Zivilistenschiffe mit Flüchtlingen schoß und die Propaganda gegen Babylon 5 und Sheridan ausweitet, befreit dieser mehrere Erdkolonien mit militärischer Gewalt und stürzt die Erdallianz in einen offenen Bürgerkrieg, in der die Truppen von Präsident Clark besiegt werden. Dieser begeht Selbstmord und versucht die gesamte Erde mitzureißen. Am Ende des Konflikts wird Sheridan zum Präsidenten der neu gegründeten interstellaren Allianz gewählt.

Mit Elizabeth Lochley erhält Babylon 5 im Jahr 2262 einen neuen Captain, Michael Garibaldi wird Geheimdienstchef der interstellaren Allianz. Beide vertrauen einander jedoch nicht. Auf der Station wird eine Kolonie für vor dem Psi-Corps geflüchtete Telepathen eingerichtet. Der Leiter des Psi-Corps, Alfred Bester, lässt den Anführer der Kolonie, Byron, töten. Die Telepathin Lyta Alexander schließt sich der Kolonie an und organisiert den Widerstand der abtrünnigen Telepathen gegen das Psi-Corps. Es kommt immer wieder zu scheinbar willkürlichen Angriffen auf Schiffe aller Mitglieder der Allianz durch Unbekannte. Der Tod des Regenten zeichnet sich ab, wodurch sich Londo Mollari nach Centauri Prime begibt, begleitet von G'Kar als sein Leibwächter. Es stellt sich heraus, dass die Centauri hinter den Angriffen stecken. Die Narn und Drazi greifen Centauri Prime direkt an und machen so alle Bemühungen Sheridans um eine friedliche Lösung zunichte. Londo Mollari muss zusehen, wie in Folge des Verrats, den er einst gegen Mr. Morden beging, sein Planet untergeht und übernimmt schweren Herzens das Amt als Imperator der Centauri. G'Kar wird nach der ungenehmigten Veröffentlichung seiner geheimen Aufzeichnungen bei seiner Rückkehr auf die Station von seinem Volk, den Narn, wie ein Gott verehrt. Er flieht vor dieser neuen, ihm unangenehmen Rolle und begleitet Lyta auf einer Forschungsreise durch das Universum. Sheridan, Garibaldi und andere verlassen nach und nach ebenfalls Babylon 5.


www.rs-atlantis.de
Impressum